ACHIM FREYER STIFTUNG

KUNSTHAUS | SAMMLUNG | GALERIE

 

Liebes Publikum!

Ab dem 13. September können Sie wieder das KUNSTHAUS der ACHIM FREYER STIFTUNG in Berlin Lichterfelde erleben!

Führungen durch die SAMMLUNG nach Anmeldung donnerstags um 18 Uhr und sonntags um 15 Uhr. Freier Eintritt in die GALERIE dienstags, donnerstags und sonntags von 15-18 Uhr. Alle Veranstaltungs- und Führungstermine und das Anmeldeformular finden Sie hier.

Weitere Informationen zur aktuellen Ausstellung im Kunsthaus finden Sie hier und über unseren Newsletter.

Wir suchen aktuell nach einer geschäftsführenden Leitung für das Kunsthaus!
Zur Stellenausschreibung

GALERIE im KUNSTHAUS

 

MIT EIGENEM BLICK

 

Ehemalige Student*innen der früheren Meisterklasse Achim Freyer an der Universität der Künste Berlin (1976-1999)

WIEDER ÖFFNUNG am 20. September 2020

Ab 20. September dienstags, donnerstags und sonntags von 15-18 Uhr.

HÄNSEL UND GRETEL

 

Inszenierung, Bühnenbild und Kostüme von Achim Freyer

ab November 2020 wieder in der Staatsoper Unter den Linden

Mehr Informationen unter www.staatsoper-berlin.de

 

Foto: Monika Rittershaus

STOA 169

Die Säule von Achim Freyer hat mittlerweile ihren Platz im Projekt STOA 169 von Bernd Zimmer gefunden. Achim Freyer hat Ende Mai seine Säule vor Ort installiert. STOA 169 ist eine Halle der Kunst inmitten der Natur, getragen von über 100 individuell gestalteten Säulen, geschaffen von international renommierten Künstlerinnen und Künstlern aus aller Welt.

Mehr Informationen auf https://stoa169.com/de/

Fotos: STOA 169

Offene Setzung, 2020, Acryl auf Leinwand und Holz, 270×205 cm 
Foto: Burghard Engel

VON TIEFSTEN TIEFEN ZUM HÖCHSTEN LICHT
Bilder von Achim Freyer in der evangelischen Johanneskirche in Berlin Lichterfelde
10. Mai bis 30. Juni 2020

Die einzigartige Präsentation der Sammlung besteht im heterogenen Nebeneinander von unterschiedlichsten Äußerungen von Disziplinen ohne Namensnennung der Künstler.

Führungen durch die einzigartige SAMMLUNG von Achim Freyer finden voraussichtlich ab September 2020
donnerstags um 18 Uhr und sonntags um 15 Uhr wieder statt!

Anmeldung hier und über info@achimfreyer
Tickets für 14€, ermäßigt 7€. Sonderführungen nach Absprache möglich.

ART BRUT und…
BEUYS ● GIACOMETTI ● MIRÓ ● HAUSER ● PENCK ● RAUCH ● FÖRG ● BRAQUE ● WARHOL ● SCHRÖDER-SONNENSTERN ● MATISSE ● PICASSO ● MARQUET ● LIEBERMANN ● CORINTH ● STRAWALDE ● BASELITZ ● KNOEBEL ● ARP ● CARSTEN NIKOLAI ● CLAUS ● ALTENBOURG ● EBERSBACH ● SZYMANSKI ● HELD ● GILLES ● HIRST ● VOSTELL ● SCHMIDT-ROTLUFF ● BUTHE ● RAFFLER ● NIKIFOR ● ILONA FREYER-DENECKE ● BONNARD ● DALÍ ● LÉGER ● BLUME ● POLKE ● MACRÉAU ● CHILLIDA ● KLINGER ● ZILLE ● COPLEY ● FRUHTRUNK ● LINDNER ● GLÖCKNER ● KOLLWITZ ● INDIANA ● PECHSTEIN ● MÜLLER ● HERRMANN ● CHAGALL ● DUFY ● BAUMGARTNER ● OLAF NICOLAI ● GOSEWITZ ● DORAZIO ● MIDDENDORF ● LACHNIT ● STÖHRER ● LUCEBERT ● SONDERBORG ● JULIA FREYER ● ENSOR ● RAUSCHENBERG ● LICHTENSTEIN ● KIRCHNER ● HANSON ● FEININGER ● HECKEL ● NIKI DE SAINT PHALLE ● BECKMANN ● GRAUBNER ● ULRICHS …

 

Achim Freyers Salzburger Inszenierung von “Oedipe”
unter den besten zehn des Jahres 2019
in der New York Times

 

Das letzte Jahr endete mit einer wunderbaren Nachricht. In ihrem Rückblick auf die herausragenden Ereignisse 2019 in der klassischen Musik und der Oper zählt die New York Times Achim Freyers Inszenierung von George Enescus Oper „Oedipe“ bei den Salzburger Festspielen zu den zehn besten, unvergesslichen Produktionen des Jahres.

 

Lesen Sie den Originaltext von Zachary Woolfe aus der New York Times vom 4.12.2019:

‘Oedipe’

During an especially strong Salzburg Festival this summer, including a poignant “Alcina” with Cecilia Bartoli, this was unforgettable: George Enescu’s rarely performed Oedipus opera, a perfect match for the director Achim Freyer’s surreal, symbol-laden, carefully childlike style. The stage was covered in his signature faux-naïve chalk drawings — and puppets, giant rag dolls, primary colors, skull masks, the juxtaposition of elongated and squat figures, expressionistically bold makeup and glacial movement. They all conjured a fairy-tale nightmare, while Ingo Metzmacher expertly unleashed the Vienna Philharmonic’s full radiance.

 

ACHIM FREYER in Südkorea

Inszenierung von Richard Wagners DerRing des Nibelungen 2018–2020


Mehr Informationen

Foto: Burghard Engel