Führung
durch die Sammlung

Foto: Gunter Lepkowski

Die Besichtigung der Sammlung ist nur mit Führung möglich und beginnt immer sonntags um 15.00 Uhr. Eintritt: 14 €,  ermäßigt 7 € *. SchülerInnen bis 16 Jahre haben freien Eintritt.

* für StudentInnen, Schwerbeschädigte und InhaberInnen des Berlin-Pass.

 

Datum wählen und reservieren:

 

Sonderführungen sind auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Anmeldung möglich. Schreiben Sie uns gerne eine Email an team@achimfreyer.com zur Terminabstimmung.

 

RAHMENPROGRAMM ZUR AUSSTELLUNG
„IM BILDE SEIN“

Achim Freyer, Nach der Feier, 82 x 90 cm, Öl auf Leinwand, 1961

 

IM BILDE SEIN | 15. September 2022 – 02. April 2023

Die Ausstellung „Im Bilde Sein“ in der Galerie des Kunsthauses der ACHIM FREYER STIFTUNG zeigt einen Querschnitt durch das bildkünstlerische Werk von Achim Freyer in ausgewählten Arbeiten von den 60er Jahren bis in die Gegenwart.

 

15.09.  19 Uhr  Vernissage
17. + 18. 09.  14 – 22 Uhr  Open House
16.10.  17 Uhr  Filmvorführung „Man will das Bild der Bilder malen“
Ein Film über den Maler Achim Freyer von Marion Rasche.
06.11.  17 Uhr  Künstlergespräch mit Achim Freyer und Johannes Odenthal

 

Neues aus dem Kunsthaus

Malerei

BERLIN ART WEEK

Open House und Ausstellung

14. 18. September 2022

Vielen Dank an alle, die in diesen Tagen zu uns gekommen sind und die Ausstellung „Im Bilde Sein“ – 70 Jahre Malerei von Achim Freyer besucht und unsere Sammlung besichtigt haben. Die Ausstellung läuft bis zum 2. April und kann dienstags, donnerstags und sonntags von 15:00 bis 18:00 Uhr besucht werden.

Wir freuen uns darauf, Sie bald wiederzusehen!

Foto: Annette Hauschild

 

Neues von Achim Freyer

LA CENERENTOLA

Abbildung: Barbara Pálffy

Von Rossini

Inszenierung von Achim Freyer

Volksoper WIen
Währinger Str. 78, 1090 Wien, Österreich

01.10. l 16.10. l 20.10. l 24.10.

Tickets hier

Abbildung: Barbara Pálffy

 

DIE ZAUBERFLÖTE

Von Mozart

Regie, Kostüme und Bühne von Achim Freyer

Meiningen Staatstheater
Bernhardstraße 5, 98617 Meiningen

20.9. l 24.9. l 2.10. l 15.10. l 01.11. l 13.11.

Tickets hier

Abbildung: Christina Iberl

 

Foto: Ekkehard Maaß

Gemälde: Dr. Walter Weiße

Nachruf

Dr. Walter Weiße

Der Freyburger Maler Dr. Walter Weiße, Träger des Bundesverdienstkreuzes erster Klasse, ist im Alter von 98 Jahren verstorben.

Er hinterlässt ein noch kaum entdecktes Lebenswerk, das sich mit wesentlichen Werkgruppen in zahlreichen privaten und staatlichen Sammlungen sowie im Germanischen Museum zu Nürnberg und im Archiv von Schloss Neuenburg in Freyburg, seiner Heimatstadt, befindet. Diese Stadt mit ihrem kulturhistorisch reichen Umfeld war ihm ein Leben lang Quell seines schöpferischen Schaffens. Weinberganlagen und Gebäude, Mauern, Fugen, Wege, Bewegungen, Setzungen, Kompositionen, Zusammenfügungen, waren dem Maler Thema seiner Dissertation und Denkmalschutz sowie Pflege historischer Landschafften ein Anliegen. Auch seine früheren pädagogischen Aktivitäten hatten großen Einfluss auf die Bewohner seiner Heimat; Beliebtheit und Wertschätzung waren ihm zeitlebens Geschenk.

Walter Weiße gehört mit seinem Werk zu unserer fast 2 Jahrhunderte umfassenden avantgardistischen experimentell hinterfragenden analytischen Kunstentwicklung. Seine valeurreichen Aquarellkompositionen aus Landschaftlichem und geheimnisvollen Figurativem auf Karton und handgeschöpften Papieren, sind neben Zeichnungen und eher selteneren frühen Ölmalereien, Hauptmotiv seines Lebenswerkes.

In der Sammlung der ACHIM FREYER STIFTUNG befinden sich auch wesentliche Werke des Meisters. Die AFS plant zum 100-jährigen Geburtstag 2023 in ihrer Berliner Galerie eine große Einzelausstellung mit Hoffnung auf rege Unterstützung und Co-operationen weiterer kultureller Einrichtungen und Institutionen, diesen besonderen Künstler, Menschen und Freund mit einer breiten Veröffentlichung seines Werkes zu würdigen.

Prof. Achim Freyer