Führung
durch die Sammlung

Foto: Gunter Lepkowski

Die Besichtigung der Sammlung ist nur mit Führung möglich und beginnt immer sonntags um 15.00 Uhr.

Eintritt: 
14 €  I  ermäßigt 7 €*  I  SchülerInnen bis 16 Jahre haben freien Eintritt.
* für StudentInnen, Schwerbeschädigte und InhaberInnen des Berechtigungsnachweis

Datum wählen und reservieren:

Sonderführungen sind auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Anmeldung möglich. Schreiben Sie uns gerne eine Email an team@achimfreyer.com zur Terminabstimmung.

 

RAHMENPROGRAMM ZUR AUSSTELLUNG
„IM BILDE SEIN“

 

Die Ausstellung „im Bilde Sein“ (15. September 2022 – 02. April 2023) in der Galerie des Kunsthauses der ACHIM FREYER STIFTUNG zeigt einen Querschnitt durch das bildkünstlerische Werk von Achim Freyer in ausgewählten Arbeiten von den 60er Jahren bis in die Gegenwart.

19.02.  17 Uhr   KUNST ZWISCHEN POLITIK UND MARKT  l  Mit Judy Lybke und Achim Freyer
Anmeldung

12.03.  17 Uhr   KÖRPER – BILDER
Eine tänzerische Intervention von Fine Kwiatkowski zu den Bildern von Achim Freyer
Anmeldung

02.04.  17 Uhr   FINISSAGE: BILDER HÖREN UND MUSIK SEHEN
Der Geiger und Komponist Matthias Jakisic reagiert auf die Ausstellung „Im Bilde Sein“
Anmeldung

KOMMENDE AUSSTELLUNG

„Walter Weiße Werke“  I  16.04. – 02.07.2023
Ein Ausstellung zum 100. Geburtstag des Künstlers und Malerfreundes von Achim Freyer

Freyburg an der Neuenburg

Walter Weiße, Freyburg an der Neuenburg, 24×32 cm, Aquarell auf Papier,1983

Spirale und dunkle Fahnen

Walter Weiße, Spirale und dunkle Fahnen, 61×86 cm, Kreide und Deckweiß auf Papier, 1996

ACHIM FREYER  I  Malerei aus 2022

Theather
Malerei
Vorträge, Artist Talks, etc.

Neues aus dem Kunsthaus

UNFINISHED

Am Sonntag 15.01. – unserer ersten 2023 Veranstaltung – erfreute uns Manos Tsangaris, indem er mit Klängen experimentierte und auf Achim Freyers Bilder reagierte. Achim Freyer widmete uns auch einige Worte und Texte. Es war ein sehr interessantes Experiment, das allen sehr viel Spaß gemacht hat. Danke an alle, die dabei waren!

10 JAHRE KUNSTHAUS

Am 08. Dezember 2022 feiert das KUNSTHAUS der ACHIM FREYER STIFTUNG 10 jähriges Jubiläum.

Vor genau zehn Jahren eröffnete der Maler, Theatermacher und Sammler Achim Freyer (*1934) sein „Kunsthaus“ in Lichterfelde-West. Er machte seine denkmalgeschützte Gründerzeitvilla mit Galerie und einer der außergewöhnlichsten Privatsammlungen Berlins – mit mehr als 2300 bildnerischen Werken der Moderne – einem breiten Publikum zugänglich, das seitdem dort insgesamt 20 Verkaufsausstellungen sowie mehr als 850 Veranstaltungen und Führungen erleben konnte. Seit 2012 haben über 300 Künstler:innen sich und/oder ihre Werke in der sogenannten „Wunderkammer der Kunst“ präsentiert.

Anlässlich des 10jährigen Bestehens der GALERIE im KUNSTHAUS der ACHIM FREYER STIFTUNG finden in der Jubiläumswoche verschiedene Sonderveranstaltungen statt. 
Mehr dazu: Veranstaltungen

Abbildung: Gunter Lepkowski

 

Neues von Achim Freyer

Achim Freyer erhält „Faust“ für sein Lebenswerk

Foto: Markus Nass / BrauerPhotos

Am 26.11. fand die Preisverleihung des „Der Faust“ Preises statt. Hier gibt es einen kleinen Einblick in diesen aufregenden Tag, ein herzliches Dankeschön an alle Anwesenden!
Wenn Sie sich die Zeremonie ansehen möchten, klicken Sie auf diesen Link:

LINK zum VIDEO der Preisverleihung

LINK ZUR PRESSEMELDUNG

Foto: Ekkehard Maaß

Gemälde: Dr. Walter Weiße

Nachruf

Dr. Walter Weiße

Der Freyburger Maler Dr. Walter Weiße, Träger des Bundesverdienstkreuzes erster Klasse, ist im Alter von 98 Jahren verstorben.

Er hinterlässt ein noch kaum entdecktes Lebenswerk, das sich mit wesentlichen Werkgruppen in zahlreichen privaten und staatlichen Sammlungen sowie im Germanischen Museum zu Nürnberg und im Archiv von Schloss Neuenburg in Freyburg, seiner Heimatstadt, befindet. Diese Stadt mit ihrem kulturhistorisch reichen Umfeld war ihm ein Leben lang Quell seines schöpferischen Schaffens. Weinberganlagen und Gebäude, Mauern, Fugen, Wege, Bewegungen, Setzungen, Kompositionen, Zusammenfügungen, waren dem Maler Thema seiner Dissertation und Denkmalschutz sowie Pflege historischer Landschafften ein Anliegen. Auch seine früheren pädagogischen Aktivitäten hatten großen Einfluss auf die Bewohner seiner Heimat; Beliebtheit und Wertschätzung waren ihm zeitlebens Geschenk.

Walter Weiße gehört mit seinem Werk zu unserer fast 2 Jahrhunderte umfassenden avantgardistischen experimentell hinterfragenden analytischen Kunstentwicklung. Seine valeurreichen Aquarellkompositionen aus Landschaftlichem und geheimnisvollen Figurativem auf Karton und handgeschöpften Papieren, sind neben Zeichnungen und eher selteneren frühen Ölmalereien, Hauptmotiv seines Lebenswerkes.

In der Sammlung der ACHIM FREYER STIFTUNG befinden sich auch wesentliche Werke des Meisters. Die AFS plant zum 100-jährigen Geburtstag 2023 in ihrer Berliner Galerie eine große Einzelausstellung mit Hoffnung auf rege Unterstützung und Co-operationen weiterer kultureller Einrichtungen und Institutionen, diesen besonderen Künstler, Menschen und Freund mit einer breiten Veröffentlichung seines Werkes zu würdigen.

Prof. Achim Freyer