ACHIM FREYER STIFTUNG

KUNSTHAUS | SAMMLUNG | GALERIE

 

Liebes Publikum!

Ab sofort können Sie wieder das KUNSTHAUS der ACHIM FREYER STIFTUNG in Berlin Lichterfelde erleben!

Führungen durch die SAMMLUNG nach Anmeldung immer sonntags um 15 Uhr. Freier Eintritt in die GALERIE ab dem 13. September dienstags, donnerstags und sonntags von 15-18 Uhr. Alle Veranstaltungs- und Führungstermine und das Anmeldeformular finden Sie hier.

Aufgrund der aktuellen Situation sind die Plätze für Veranstaltungen begrenzt. Ohne vorige Anmeldung kann kein Einlass garantiert werden.

Weitere Informationen zur aktuellen Ausstellung im Kunsthaus finden Sie hier und über unseren Newsletter.

MIT EIGENEM BLICK

Ehemalige Student*innen der früheren Meisterklasse Achim Freyer an der Universität der Künste Berlin (1976-1999)

WIEDER ÖFFNUNG

Ab dem 20. September dienstags, donnerstags und sonntags von 15-18 Uhr.

Von 1976–1999 leitete Achim Freyer als ordentlicher Professor die Bühnenbildklasse an der heute Universität der Künste genannten Akademie in Berlin. Zahlreiche Studierende erlernten in dieser Klasse ihr künstlerisches Handwerk. Viele von ihnen arbeiten heute im Bühnen- und Kostümbild, in der Regie oder beim Film, sind in der Malerei, Bildhauerei oder Videokunst tätig, oder initiieren und organisieren Kunstprojekte.

Die Ausstellung in der ACHIM FREYER STIFTUNG zeigt mit exemplarischen Arbeiten aus dem Schaffen der ehemaligen Studierenden von Achim Freyer, welchen künstlerischen Weg sie eingeschlagen haben und woran sie heute „mit eigenem Blick“ arbeiten.

AUSSTELLUNG “INTEGRAZIONE”

 

Die GALERIE HROBSKY in Wien zeigt neue Bilder von ACHIM FREYER
 Vom 1. Oktober bis 7. November 2020
Eröffnung am Mittwoch, 30. September, 19-21 Uhr | Künstlergespräch zwischen ACHIM FREYER und der Galeristin Ulrike Jakob/Publikum

Vertikal, Acryl auf Leinwand, 2020, 204x70cm, Foto: Burghard Engel

TONSPUR 87: ACHIM FREYER

 

8-Kanal-Klangarbeit, 7-teilige A1 Bildstrecke

TONSPUR_passage – Micro Museum for Sound
MuseumsQuartier Wien

1. Oktober bis 19. November 2020 • täglich 10-20 Uhr
Eröffnung am Mittwoch, 30. September, 17 Uhr
Begrüßung: Georg Weckwerth (Künstlerischer Leiter TONSPUR Kunstverein Wien)

Foto: Kay-Uwe Rosseburg

 

Die Reihe TONSPUR präsentiert seit 2003 Klangarbeiten internationaler Künstlerinnen und Künstler im öffentlichen Raum des MuseumsQuartier Wien und an anderen Orten in der Welt. Ihre mehrkanaligen, das übliche Stereobild aufhebenden Kompositionen erschaffen faszinierende Klangarchitekturen und begehbare Tonräume.

 

www.tonspur.at

DER DEUTSCHE MITTAGSTISCH

 

Dramolette

von Thomas Bernhard
Uraufführung, Premiere am 17. September 2020 
Theater in der Josefstadt
, Wien

Regie: Claus Peymann
Bühnenbild: Achim Freyer
Kostüme: Margit Koppendorfer
Dramaturgie: Jutta Ferbers

Mehr Informationen unter https://www.josefstadt.org

nachtkritik.de
derstandard.de
br.de

Foto: Philine Hofmann