Hermann Beil liest Thomas Bernhards Alte Meister

Datum/Zeit
So., 25.02.2018, 17:00 Uhr

Ort
Achim Freyer Kunsthaus


Hermann Beil liest Thomas Bernhard:
Alte Meister. Eine Komödie

Eintritt 10/5 Euro

Der Dramaturg Hermann Beil begegnete dem österreichischen Dramatiker Thomas Bernhard erstmals 1974 in Wien am Burgtheater bei der Premiere von Claus Peymanns Inszenierung der Uraufführung des Schauspiels Die Jagdgesellschaft und 1974 begann am Staatstheater Stuttgart mit seiner Dramaturgie zu Peymanns und Freyers Inszenierung von Schillers Räuber seine Zusammenarbeit mit Achim Freyer. Bis heute steht das literarische Werk von Thomas Bernhard im Mittelpunkt der dramaturgischen und szenischen Arbeit von Hermann Beil, bis heute ist er dem Werk Achim Freyers über die Stationen Stuttgart, Bochum, Wien und Berliner Ensemble eng verbunden. Mit seinen Thomas-Bernhard-Lesungen tritt Beil von Paris bis Prag, von Wien bis Berlin auf. Folgerichtig liest er Thomas Bernhard auch im KUNSTHAUS DER ACHIM FREYER STIFTUNG. Er liest Alte Meister und Der Untergeher. „Das sind zwei Romane, in denen Kunst und Künstler von Thomas Bernhard insistierend in Frage gestellt werden – mit den Mitteln grotesker Übertreibung, unverschämter Komik und tiefer Melancholie. Hilft Kunst die Katastrophen des Lebens auszuhalten? Ist ein Leben ohne Kunst die wahre Katastrophe? Thomas Bernhard stellt diese Fragen, eine Antwort zu finden, ist unsere Aufgabe.“ (Hermann Beil)

 

Ihre Reservierung

Die Veranstaltung ist ausgebucht.